Johannisbeer-Gelee

Fruchtgelee selber gemacht ist ein Genuss...

Johannisbeer-Gelee

Man weiß was drin ist, das ist heute wichtiger denn je. Die Industrie arbeitet zu häufig mit Geschmacksverstärkern und anderen Zusatzstoffen, die es in Lebensmitteln nicht braucht!

 

In selbstgemachtem Gelee können wir gut auf diese Dinge verzichten. Unser Produkt ist reine Natur und wir wissen genau, was wir hineingetan haben. Zugegeben, es macht etwas Arbeit, aber das Ergebnis belohnt uns und wer das Privileg genießt, davon kosten zu dürfen, der wird es danken.

 

 

Zutaten:

  • 1.500 g Rote Johannisbeeren
  • 1.000 g  Gelierzucker 1+1
  • 3 EL Cassis oder Sherry Brandy

Zubereitung:

Johannisbeeren waschen und abtropfen lassen. Von den Rispen befreien. Anschließend entsaften. Kaltentsafter sind eher ungeeignet. Ein Dampfentsafter oder das Entsaften im Kochtopf sind besser geeignet.

 

Dann den Saft (ca. 1.000 ml) abkühlen lassen. 1.000 ml kalten Johannisbeersaft abmessen und mit dem Gelier Zucker in einem großen Kochtopf gut vermischen.

 

Alles zusammen unter ständigem Rühren (evtl. in der Cooking Chef oder ähnlichen Geräten) bei starker Hitze bis zum Sprudeln aufkochen und nach der Zeitangabe des Gelierzucker Herstellers weiter kochen lassen. Rühren nicht vergessen.

 

Das Flüssigkeitsgemisch randvoll in die heiß ausgespülten Gläser füllen und sofort mit Schraubdeckeln fest verschließen. Sofort für 5 Min. auf den Kopf stellen.

 

Schwierigkeitsgrad: leicht 

Zubereitungszeit: 75 - 90 Min.

 


Download
Johannisbeer Gelee.pdf
Adobe Acrobat Dokument 410.9 KB