· 

Satay-Hähnchenspieße

Satay-Hähnchenspieße

Satay-Hähnchenspieße

Nein, dieses Rezept habe ich nicht kürzlich aus Asien mitgebracht. 😊 Dazu wäre Asien dann doch zu weit entfernt. Ich habe es aber gerade ausprobiert, etwas verändert und.... es ist echt lecker. Der Erdnussdip rundet das Ganze ab. Man kann den Dip auch gut separat in einer kleinen Schale servieren.

 

Kein langes Vorbereiten in der Küche, es geht recht schnell. Lediglich das Fleisch muss für mindestens 30 Minuten in der Marinade liegen. Dann wird es kurz von allen Seiten  gebraten, es muss auf jeden Fall schön saftig bleiben. Während das Fleisch mariniert ist alles andere auch fertig.

Na, wie wärs? Habt Ihr Lust auf asiatische Küche bekommen? 

 

Zutaten:

Für 2 Personen

  • 300 g                Hähnchenfilets

Für die Marinade und den Dip:

  • 2 EL                      Sojasoße
  • 1 EL                      Ketjap Manis
  • 1/4 TL                  Gelbe Curry Paste
  • 1 TL                      Zucker
  • 1 kleine               weiße Zwiebel
  • 2 kleine               Knoblauchzehen
  • 5 EL                      geröstete Erdnüsse (ohne Salz)
  • 1 EL                      Ketjap Manis
  • 1/4 TL                   Gelbe Curry Paste
  • 1/4 TL                   Zimt
  • 1 gr. Msp.            Kardamom
  • 1 EL                      Zitronensaft
  • 1 EL                      Zucker
  • 150 ml                 Kokosmilch (ungesüßt)
  • 2 EL                      Erdnussöl
  • 1/4 TL                  Chiliflocken oder etwas Pul Biber

Außerdem:

  • Kokos Chips
  • 6 Schaschlik-Spieße á 20 cm             

 

Zubereitung:

 

Die Holzstäbchen in Wasser einweichen.

Hähnchenfilets in mundgerechte Stücke schneiden und auf die Holzstäbchen spießen.

 

Sojasoße mit 1 EL Ketjap manis, 1/4 TL Gelbe Curry Paste, und Zucker gut durchmischen und die Fleischspieße damit bestreichen. Sie sollten nun mindestens 30 Minuten marinieren. Ich habe sie 60 Minuten mariniert und sie in der Marinade ab und zu gedreht.

 

In der Zwischenzeit die Kokos Chips in einer Pfanne ohne Fett leicht rösten. Sie sollten eine hellbraune Farbe annehmen.

 

Für die Soße die Zwiebel mit dem Knoblauch und 4 EL Erdnüssen pürieren. Anschließend 1 EL Ketjap Manis, 1/4 TL Gelbe Curry Paste, Zimt, Kardamom, Zitronensaft und Zucker zusammen mit dem Pürierten in einen Topf geben, gut miteinander verrühren. Mit der Kokosmilch ablöschen und zu einem cremigen Dip einkochen. Sollte es zu dick werden kann man etwas Wasser hinzugeben.

 

Die marinierten Spieße unter ständigem Wenden im heißen Erdnussöl bei mittlerer Hitze braten. 

 

Mit der warmen Erdnusssoße, den restlichen Erdnüssen, Kokos Chips und Chiliflocken servieren. Dazu passt natürlich Reis hervorragend.

 

Guten Appetit 😉

 


Download
Satay-Hähnchenspieße.pdf
Adobe Acrobat Dokument 641.5 KB

Kommentar schreiben

Kommentare: 0