· 

Vitelotte, gelbe Möhren und Hähnchenbrust mit Panko-Kaffeesalz-Kruste

Vitelotte, gelbe Möhren und Hähnchenbrust mit Panko-Kaffeesalz-Kruste

 

Hier nun die "Reste" meines "Kaufrausches" auf dem Wochenmarkt, das Obst habe ich hier unterschlagen.😉 Besonders gefreut habe ich mich, dass ich dort Vitelotte gefunden habe, die etwas andere Kartoffel, mit dem violett marmorierten Inneren, sie ist nicht mit unseren Kartoffeln  zu vergleichen. Wer jetzt eine Sensation erwartet, wird enttäuscht, aber sie ist sehr schmackhaft und liebt durchaus etwas Säure.

 

Für den alltäglichen Genuss ist sie zu teuer, aber gelegentlich als Besonderheit sehr zu empfehlen. Nicht nur wegen ihres Preises wird sie auch gern als Trüffel unter den Kartoffeln bezeichnet. Probieren lohnt sich in jedem Fall und drei größere sind absolut erschwinglich. 

 

Dies Rezept ist wirklich sehr lecker und noch dazu recht schnell fertig, insgesamt etwa 30-40 Minuten.

 

Zutaten:

Für 2 Personen:

 

  • 3 Vitelotte
  • 3 gelbe Möhren
  • 2 Hähnchenbrustfilets
  • 125 ml Gemüsebrühe
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Zweig Rosmarin
  • 1 Zitrone
  • grobes Meersalz
  • 2-3 EL Olivenöl
  • 1 TL Zucker
  • Salz & Pfeffer aus der Mühle
  • 2 EL Butter
  • 2 Handvoll Panko-Mehl
  • Kaffeesalz
  • 1 EL neutrales Öl

 

Vorbereitung:

Ofen auf 180° Umluft vorheizen.

 

Gemüsebrühe vorbereiten, Knoblauchzehen sehr klein schneiden (nicht pressen!) und dazugeben, Rosmarin klein schneiden, Zitrone auspressen und ebenfalls zur Brühe geben sowie 2 EL Olivenöl. Alles zusammen aufmixen.

 

Die Vitelotte gründlich mit einer Wurzelbürste im Wasser schrubben, anschließend in dünne (ca. 1 cm)  Scheiben schneiden.

 

Die Möhren schälen und ebenfalls in dünne Scheiben schneiden.

 

Hähnchenbrustfilets kalt abspülen, trockentupfen, mit Pfeffer und Salz würzen.

 

Zubereitung:

 

Die Vitelotte auf einem Backblech verteilen und mit der vorbereiteten Brühe übergießen, grobes Meersalz darüber streuen (nicht zu viel!) und in den Ofen schieben. Etwa 20 Minuten darin garen.

 

In einem kleinen Topf die Butter erhitzen, den Zucker dazu geben und die Möhren darin leicht karamellisieren. Salzen und pfeffern und bissfest schmoren.

 

Eine beschichtete Pfanne erhitzen, 1 EL neutrales Öl hinzugeben, dann die Hähnchenbrustfilets kurz durch das Öl ziehen und bei mittlerer Hitze von beiden Seiten braten. (Fertig bei einer Kerntemperatur von 72° C, dann sind sie gar und noch sehr saftig)

 

In einer zweiten kleinen Pfanne oder einem kleinen Topf Butter erhitzen, Panko-Mehl hineingeben und rösten.

 

Alles auf Tellern anrichten. Das geröstete Panko-Mehl auf die Filets geben und mit Kaffeesalz bestreuen.

 

Guten Appetit! 😊

 

Download
Vitelotte, gelbe Möhren und Hähnchenbrus
Adobe Acrobat Dokument 389.2 KB

Kommentar schreiben

Kommentare: 0