· 

Gebratene Polenta mit getrockneten Tomaten und Mini-Büffel-Mozzarella...

…außerdem Saft-Aprikosen und Pinienkernen

Gebratene Polenta mit getrockneten Tomaten und Mini-Büffel-Mozzarella...

Genau das Richtige, wenn's mal etwas Anderes sein soll. Die Polenta ist entweder ein schnelles Hauptgericht, ein Snack oder eine Beilage beim Grillen. Anstatt sie zu braten, kann man sie übrigens auch in einer entsprechenden Pfanne grillen, das ist noch pfiffiger.

 

Durch die Art der Zubereitung ist sie stabil und fällt so nicht durch den Rost. Den Belag kann sich dann jeder selbst zusammenstellen.

 

Ich habe die Polenta vorbereitet für ein schnelles Mittagessen und nach dem Festwerden in der Pfanne gebraten. Alles lässt sich gut vorbereiten und kommt dann ganz schnell auf den Tisch.

 

Statt der Mini-Mozzarella kann man natürlich auch "normale" Mozzarella in Scheiben schneiden. Diese Polenta ist ausgesprochen würzig, aber lest selbst.


Zutaten:

Als Hauptmahlzeit für 4 Personen

  • 300 ml Gemüsebrühe
  • 300 ml Milch
  • Salz
  • 300 g Instant-Polenta
  • 4-5 EL Parmesan - gerieben
  • 1 geh. TL Rosmarinnadeln - frisch, fein geschnitten
  • 1 TL Abrieb einer Bio-Zitronenschale
  • 2 Eier
  • 1 Knoblauchzehe - gerieben
  • Pfeffer aus der Mühle
  • etwas Muskat-Abrieb
  • 1-2 EL Öl für die Form
  • 4-5 EL Pinienkerne
  • 120 g getrocknete Tomaten in Öl
  • 4-5 Soft-Aprikosen (Trockenfrucht)
  • 250 g Mini-Büffel-Mozzarella
  • 3-4 Stiele Basilikum, in Streifen geschnitten
  • etwas Chilisalz und Pul Biper 

 

Zubereitung:

 

Eine Form, in der Größe von ca. 20 x 30 cm, mit Öl einfetten und mit Backpapier auslegen, dann noch etwas Öl auf dem Papier verstreichen. Die Masse klebt gern etwas an.

 

  1. Milch und Brühe mit einer Prise Salz in einem Topf aufkochen. Die Polenta einrieseln lassen, dabei mit dem Schneebesen gut durchrühren. Köcheln lassen, bis es ein dicker Breigeworden ist.
  2. Die Polenta vom Herd nehmen, Parmesan, Rosmarin, Eier, Zitronenschale und Knoblauch unterrühren und mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen. Gut mischen! Anschließend die Polenta in die Form geben, glatt streichen und offen im Kühlschrank für 2 Stunden auskühlen und härten lassen. 
  3. Die Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett goldbraun rösten, auf einen Teller geben und auskühlen lassen. 
  4. Die Tomaten und Aprikosen in kleine Würfel schneiden, mit etwas Olivenöl und  Basilikum mischen.
  5. Die Polenta mit dem Backpapier aus der Form heben und in die gewünschte Form schneiden. Eine Pfanne mit  1 TL Öl auspinseln und die Stücke darin hellbraun braten.
  6. Polentascheiben auf Teller legen und die Tomaten-Aprikosen-Mischung darauf verteilen. Zuletzt Mozzarella auflegen, mit etwas Pul Biper würzen und mit den Pinienkernen bestreuen.

Guten Appetit! 😋


Download
Gebratene Polenta mit getrockneten Tomat
Adobe Acrobat Dokument 350.6 KB