· 

Zitronen-Rosmarin-Cookies

Ein schnelles Rezept für zitronige Cookies...

Sehen sie nicht zum Anbeißen aus? Das Rezept habe ich von Silvia & Felix "atelier nefwiss", die diese frischen sommerlichen Cookies gepostet haben. Es hat sich so lecker angehört, dass ich sie schon beim Lesen schmecken konnte. Ich musste sie unbedingt ausprobieren und habe sie sofort nachgebacken. 

 

Absolut köstlich, nicht zu süß, super zitronig und würzig zugleich. Mal etwas ganz Anderes.

 

Sie sind wirklich ganz einfach und schnell nachzubacken…. und bald wieder aufgegessen! 😉

 


Zutaten:

(für ca. 30 Cookies)

 

  • 2 kl. Zweige Rosmarin
  • 1 Bio-Zitrone, Abrieb und Saft
  • 150 g weiche Butter
  • 100 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Ei
  • 270 g Mehl
  • 1 TL Backpulver

 

Vorbereitung:

 

Rosmarin waschen und trocken tupfen, die Nadeln sehr fein hacken.

Die Zitrone kalt abwaschen und dabei mit einer Bürste sauber schrubben. Danach die Schale fein abreiben und den Saft auspressen.

 

Backofen auf 180°C (Umluft) vorheizen.

 

Zubereitung:

 

Zimmerwarme Butter mit dem Mixer oder der Küchenmaschine rühren, bis sich kleine Spitzen bilden.

Zucker, Vanillezucker, Salz, Ei, den Saft und die Schale der Zitrone dazugeben.

Alles gut verrühren, bis die Masse weißlich wird.

Anschließend Mehl, Backpulver und Rosmarin dazugeben. Alles gut verrühren.

 

Zwei Backbleche mit Backpapier belegen.

Aus dem Teig walnussgroße Kugeln formen, flach drücken auf ca. 1 cm. Genügend Abstand lassen. 

 

Bleche nacheinander auf der mittleren Schiene  bei  180° C  ca. 10 Min. backen.

 

Guten Appetit! 😉

 


Download
Zitronen-Rosmarin-Cookies.pdf
Adobe Acrobat Dokument 255.7 KB