· 

Haselnuss-Eis & Dalgona-Schaum auf Muscovado

Selbstgemachtes cremiges Eis mit piemonteser Haselnüssen, einfach köstlich...

Haselnuss-Eis & Dalgona-Schaum auf Muscovado

Was kann an diesen heißen Tagen besser schmecken, als selbstgemachtes Eis. Heute musste es unbedingt Haselnuss-Eis sein.  Piemonteser Haselnüsse sind einfach fantastisch, sie sind ohne Haut und bereits leicht geröstet. Keine einzige Nuss ist bitter. Sie sind wirklich ihr Geld wert.

 

Über Kalorien wollen wir an dieser Stelle lieber nicht nachdenken…. Mein Alibi sind die Stücke eines Flachpfirsichs. 😉 Muscovado habe ich auch im Dalgona-Schaum verwendet, er hat einen wunderbar karamelligen Geschmack und passt hierzu einfach besser als Haushaltszucker.

 

Eine super Alternative zum Nachmittagskaffee oder zur Eisdiele. 


Zutaten:

 

Eiscreme

  • 560 g  Milch
  • 50 g  Haselnüsse, ohne Haut (die besten sind aus dem Piemont)
  • 50 g  Milchpulver
  • 250 g  Sahne
  • 3   Eigelb (90g)
  • 135 g  Zucker
  • 25 g  Invertzucker (selber machen oder fertig kaufen, alternativ einen hellen Honig)
  • 85 g  Traubenzucker

 

Zubereitung:

 

Die Haselnüsse fein mahlen und mit der Milch und Sahne aufkochen, abkühlen lassen und mindestens für 3-4 Stunden in den Kühlschrank stellen. Besser schmecken wird es, wenn sie über Nacht im Kühlschrank stehen können.

 

Nach der Ruhezeit die Nussmilch durch ein feines Sieb gießen und auf etwa 25° C erwärmen, dann das Milchpulver einrühren.

 

Die Milch weiter auf 30° C erhitzen, Zucker, Traubenzucker und Invertzucker hinzufügen. Alles gut verrühren und die Mischung auf 35° erhitzen, dann Eigelb und Sahne einrühren. 

 

Unter ständigem Rühren die Milchmischung bis auf 85°C erhitzen. Dann "zur Rose abziehen". (Die Masse über die Rückseite eines Esslöffels laufen lassen und leicht über die Creme pusten. Wenn sich feine Wellen bilden, die nicht mehr verlaufen, ist die Creme fertig. Auf keinen Fall kochen lassen, sonst gerinnt das Eigelb.)

 

Anschließend die Masse nochmals durch ein Sieb streichen, vollständig auskühlen lassen!  Dann in der Eismaschine ca. 45 Min. gefrieren. Die Konsistenz sollte schön cremig werden.

 

Lecker! 😉

 

PS: Ich benutze Eigelb-Pulver aus verschiedenen Gründen. Einerseits habe ich kein Eiweiß übrig, andererseits ist es absolut salmonellenfrei und ich kann es gut als Vorrat halten.

 

Zutaten & Zubereitung:

 

Dalgona-Schaum

  • 2 EL  Kaffeepulver, instant 
  • 2 EL  Muscovado 
  • 2 EL  Wasser, heißes

 

 

 

 

Wasser, Muscovado und Kaffeepulver mit einem Handrührgerät zu einem luftigen, aber festen Schaum aufschlagen. 

 

 

** Das Verhältnis ist beim Kaffee, Muscovado (oder Haushaltszucker) und Wasser immer 1:1 (das ist wichtig, damit der Schaum steif wird und bleibt) ansonsten kann man viel ausprobieren. 

 


Download
Haselnuss-Eis & Dalgona-Schaum auf Musco
Adobe Acrobat Dokument 384.4 KB