· 

Rote-Bete-Salat mit Räucherforelle

Rote-Bete mal ganz anders...

Rote-Bete-Salat mit Räucherforelle

Beim Suchen nach einem sehr schnellen Rezept bin ich über dieses von Alfons Schuhbeck gestolpert. So habe ich Rote Bete noch nie gesehen und das hat mich neugierig gemacht.

 

Ich kann bestätigen, das Rezept ist ausgesprochen schnell zubereitet, wenn ich auch etwas länger gebraucht habe als angegeben. Nach 15 Minuten war ich allerdings auch fertig. Was selbstverständlich viel wichtiger ist, ist der Geschmack. Auch hier hat das Rezept absolut überzeugt, damit hat Rote Bete bei mir direkt eine Aufwertung bekommen.

 

Resümee: Sehr zu empfehlen, geschmacklich sehr lecker, zeitlich genial.


Zutaten: 

Für 4 Personen

  • 70 ml  Holundersirup
  • 600 g  gegarte Rote Beten (vakuumverpackt)
  • 200 g  griechischen Joghurt (10%)
  • 4  Räucherforellenfilets (à ca. 80 g / ohne Haut)
  • 1-2  EL Speisestärke
  • 50 ml  Balsamico bianco
  • etwas mildes Chilisalz
  • etwas Zucker
  • 5 EL  mildes Olivenöl
  • 80 g  getr. Soft-Aprikosen
  • 1-2 EL  Sahnemeerrettich (aus dem Glas)
  • 2-3 EL  Milch
  • 1 Msp.  abgeriebene Bio-Orangenschale
  • Pfeffer aus der Mühle

 

Zubereitung:

  1. Für die Marinade die Speisestärke mit wenig kaltem Wasser glatt rühren. In einen Topf 1/4  l Wasser aufkochen, die angerührte Speisestärke in das Wasser geben und köcheln lassen, bis es sämig bindet. Vom Herd nehmen und die Stärkemischung mit Essig, Holunderblütensirup, Chilisalz, 1 Prise Zucker und Olivenöl verrühren.
  2. Die Roten Beten in etwa 1 cm große Würfel schneiden (dabei am besten Einweghandschuhe tragen), die Aprikosen in kleine Würfel schneiden und beides in der Marinade etwa 5 Minuten ziehen lassen. Inzwischen Joghurt, Sahnemeerrettich und Milch glatt rühren. Orangenschale untermischen und alles mit Chilisalz und 1 Prise Zucker würzen.
  3. Zum Servieren die Rote-Bete-Würfel und die Aprikosen abtropfen lassen und auf Teller verteilen. Die Räucherforellenfilets (ggf. entgräten) in etwa 5 cm große Stücke teilen. Den Meerrettichjoghurt um Rote-Bete-Würfel und Aprikosen herumträufeln, die Forellenfilets darauflegen. Nach Bedarf mit etwas Pfeffer, Gartenkresse oder Petersilie bestreut servieren.

Guten Appetit! 😉


Download
Rote-Bete-Salat mit Räucherforelle.pdf
Adobe Acrobat Dokument 327.2 KB


Kommentar schreiben

Kommentare: 0