· 

Flammkuchen Elsässer Art...

… mit einem kleinen zusätzlichen Topping

Flammkuchen Elsässer Art...

Geändert wurde von mir nur die Zugabe von Rucola, ein paar getrocknete Fleisch- und Parmesan-Chips. Letztere mehr oder weniger zur Deko, aber sehr schmackhaft.

 

Der Boden geht superschnell und wird garantiert kross, so wie ich ihn unten beschreibe.

Den Teig kann man auch gut vorbereiten und dann nur noch belegen und ab in den Ofen.

Natürlich kann man auch einen Fertigteig kaufen.

 

Flammkuchen ist bei uns immer gern gesehen, dies ist nur eine Variante von vielen. Ihr habt spontan Ideen, wie ihr ihn belegen würdet? Warum macht ihr es nicht einfach? So habe ich auch die klassische Form für mich neu erfunden. Hauptsache es schmeckt!


Zutaten:

Für 4 Portionen

 

Für den Teig:

  • 220 g Mehl
  • 1 Msp. Backpulver
  • 3 Esslöffel Olivenöl
  • 1 Eigelb
  • 1/2 Teelöffel Salz
  • 100 ml warmes Wasser

 

Für den Belag:

  • 150 g Zwiebeln
  • 200 g geräucherter Schinken/oder durchwachsenen Speck
  • 250 g saure Sahne
  • 150 g Crème fraîche
  • etwas Sumach
  • Salz & Pfeffer
  • Rucola nach Geschmack
  • 1 Handvoll dünnes getrocknetes Fleisch
  • 100 g Parmesan-Chips

Backofen vorheizen: 300° C Intensivhitze - Backzeit 8 Minuten

oder Ober-/Unterhitze 250° C  Backzeit ca. 15 Minuten

 

 

Zubereitung:

 

Eigentlich braucht man nur Wasser, Mehl, Salz und ein paar Esslöffel Öl, nicht mehr. Fertig ist der Ölteig. Das Eigelb macht ihn etwas geschmeidiger und natürlich auch reichhaltiger. Das Backpulver erlaubt mir, den Teig sofort zu backen. Wer ihn länger stehenlassen will, kann auf das Backpulver verzichten.

 

  1. Alle Zutaten werden gründlich miteinander verknetet. (Ohne Backpulver etwa 30 Minuten ruhen lassen)…
  2. Den Teig in vier gleichgroße Stücke teilen, auf die Arbeitsplatte geben, flach drücken und mit etwas Öl bestreichen, das erleichtert das Ausrollen.
  3. Speck würfeln und Zwiebeln in dünne Spalten schneiden.
  4. Saure Sahne und Crème fraîche mit Salz, Pfeffer und Sumach würzen, gut vermischen und mit Speck und Zwiebeln auf den Teigplatten verteilen.
  5. Entsprechend der Hitze backen!
  6. Zuletzt mit dem geputzten Rucola belegen und Parmesan- und Fleisch-Chips darauf verteilen. Nach Bedarf noch mit etwas Pfeffer nachwürzen.

Guten Appetit!😊


Download
Flammkuchen Elsässer Art... .pdf
Adobe Acrobat Dokument 381.4 KB