· 

Thailändischer Garnelen-Eintopf

Schnell, einfach, köstlich...


Thailändischer Garnelen-Eintopf

Eintopf ist im Winter immer willkommen. Warum also nicht mal einen feinen asiatischen Eintopf zur Abwechslung. Dieser schmeckt im Sommer garantiert genauso gut, davon bin ich überzeugt.

 

Das leckere Rezept habe ich beim Alfons Schuhbeck entdeckt und musste es unbedingt ausprobieren. Es ist recht einfach zuzubereiten und in etwa einer halben Stunde komplett fertig. Mit zusätzlichem Reis und etwas weniger Flüssigkeit hat man wieder ein neues Gericht.


Zutaten:

für 4 Personen

  • 2 Kaffir-Limettenblätter
  • 2 Stängel Zitronengras
  • 150 g Zuckerschoten
  • 1 rote Paprika
  • 300 g Riesengarnelen (geschält u. entdarmt)
  • 2 EL Koriandergrün (mit Stiel, grob geschnitten od. ganz)
  • 400 ml Kokosmilch
  • 1/2 l Gemüsebrühe oder Fond
  • 400 g vorgegarte Kichererbsen (aus der Dose oder aus dem Glas)
  • 3 TL rote Thai-Currypaste
  • 2 Knoblauchzehen (in Scheiben)
  • 5 Scheiben Ingwer
  • Salz 

Zubereitung:

  1. Kaffir-Limettenblätter abspülen, trocken tupfen und mehrmals einreißen.
  2. Vom Zitronengras die welken Außenblätter und die obere, trockene Hälfte entfernen, die untere Hälfte längs halbieren.
  3. Zuckerschoten putzen, waschen und schräg in etwa 2-3 cm breite Stücke schneiden.
  4. Die Paprika halbieren, entkernen, waschen und in kleine Stücke schneiden.
  5. Die Speisestärke mit etwas kaltem Wasser glatt rühren.
  6. Kokosmilch und Brühe aufkochen, die angerührte Speisestärke dazu geben und köcheln lassen, bis sie leicht sämig bindet.
  7. Alles noch 2 bis 3 Minuten köcheln lassen, dann die Currypaste unterrühren und die Kaffir-Limettenblätter, Zitronengras, Knoblauch und Ingwer hinzufügen. Alles erhitzen. Knapp unter den Siedepunkt wenige Minuten ziehen, aber nicht kochen lassen.
  8. Durch ein Sieb gießen und die "Brühe" wieder in den Topf geben, nach Bedarf etwas salzen. 
  9. Zuckerschoten und Paprika in der Suppe einige Minuten bissfest gar ziehen lassen.
  10. Inzwischen Garnelen waschen und  trocken tupfen.
  11. Kichererbsen durch ein Sieb gießen, mit kaltem Wasser abbrausen und abtropfen lassen. 
  12. Garnelen und Kichererbsen in die Suppe geben und wieder knapp unter dem Siedepunkt etwa 3 Minuten garen, bis die Garnelen durchgezogen, aber noch knackig sind. 
  13. Zuletzt noch einmal abschmecken und mit Koriander bestreuen.

Guten Appetit!


Download
Thailändischer Garnelen-Eintopf.pdf
Adobe Acrobat Dokument 309.0 KB

Kommentar schreiben

Kommentare: 0