Kingklip mit Garnelen auf Senfsauce

Kingklip unbedingt kennenlernen...


Kingsklip mit Garnelen auf Senfsauce

Es ist mir gelungen, ein herrliches Stück Kingklip zu ergattern. Ein Fisch, der bei uns immer noch wenig bekannt ist, den man aber das ganze Jahr über bekommen kann. Gefangen wird er hauptsächlich vor der Küste Namibias und dann gefroren versandt. 

 

Noch ist er eher ein Geheimtipp auf den Menükarten, obwohl sein festes, fettarmes Fleisch eine echte Delikatesse ist! Es ist zudem zart und schätzt sanfte Garmethoden wie Pochieren, Dämpfen oder kurzes Braten auf der Haut.

 

Wenn ihr ihn bekommen könnt, probiert ihn aus, er schmeckt wirklich sehr gut! Ich habe ihn bei uns auf dem Wochenmarkt bekommen. 

 

Ganz nebenbei; er ist nicht nur köstlich, er ist auch kalorienarm -> 100 g Kingklip enthalten 77 kcal, 17,2 g Eiweiß, 0,4 g Fett und 0 Kohlenhydrate!


Zutaten:

Für 4 Personen

 

Fisch

  • ca. 800 g Kingklip
  • Salz & Pfeffer
  • Karibisches Scampi- u. Fischgewürz (wenn möglich)
  • 1 Bio-Zitrone
  • 1 Stiel Rosmarin
  • 12 Garnelen, mittelgroß 
  • Butter zum Braten

Senfsauce

  • 30 g Mehl
  • 30 g Butter
  • 250 ml Gemüsefond
  • Salz
  • Pfeffer aus der Mühle
  • 250 ml Sahne
  • 1 gehäuften TL Dijon-Senf
  • einen Spritzer Zitronensaft
  • knapp 1/2 TL Zucker
  • einige Stiele Dill

Hier außerdem Basmati Reis mit etwas geraspelter Möhre.

 

 

Zubereitung:

 

  1. Den Fisch kalt abspülen und trocken tupfen.
  2. Zitrone ebenfalls abwaschen und abtrocknen, Rosmarin abspülen und trocken schütteln.
  3. Mit Salz, Pfeffer und dem Scampi-Fischgewürz würzen.
  4. Butter in einer Pfanne erhitzen und den Fisch hineingeben, 1-2 Scheiben der Zitrone und den Rosmarinzweig dazugeben. Etwa 4-5 Minuten (bei einer Dicke wie hier) von jeder Seite braten, dabei gelegentlich mit einem Löffel Butter über den Fisch schöpfen. 
  5. Die Garnelen dazugeben und kurz mitbraten.
  6. Dill abspülen und trocken tupfen, klein hacken.
  7. Für die Sauce die 30 g Butter in einem kleinen Topf erhitzen, 30 g Mehl mit einem Schneebesen einrühren. Den kalten Gemüsefond nach und nach zur Mehlschwitze geben. Ständig weiter rühren und die Sahne hinzugeben. Alles aufkochen und etwas köcheln lassen. Das Rühren ist wichtig, damit sich das Mehl nicht am Boden absetzt und so das Anbrennen verhindert wird. Außerdem bilden sich so  keine Klümpchen.
  8. Den Senf unterrühren und mit einem Spritzer Zitronensaft und dem Zucker abschmecken.
  9. Zuletzt den Dill dazugeben. 

Auf flachen Tellern anrichten. Fertig.

 

Guten Appetit 

 

 


Download
Kingklip mit Garnelen auf Senfsauce.pdf
Adobe Acrobat Dokument 221.8 KB

Kommentar schreiben

Kommentare: 0