· 

Spareribs mit Asia-Pflaumen Marinade

Grillzeit ...



Es ist so weit, das Grillen kann beginnen. Unser vielseitiges neues Schmuckstück möchten wir nicht mehr missen. Warum wir uns u.a. dafür entschieden haben verrate ich euch gleich.

 

Der Grill und das Rost müssen absolut einwandfrei gereinigt sein. Nichts ist schlimmer als verkrustetes Fett und Reste am Rost, es beeinträchtigt den Geschmack absolut negativ. Das ist auch ein Grund, warum wir keinen Holzkohlegrill mehr verwenden. 

 

Grillen mit Gas und Strom ist grundsätzlich weniger gesundheitsbelastend als das Grillen mit Holzkohle. Ganz abgesehen von der kürzeren Vorbereitungszeit, dabei ist ein Gasgrill einfach unschlagbar und einfacher zu reinigen ist er auch. Wir haben uns also aus mehreren Gründen für einen Gasgrill entschieden und sind sehr zufrieden.

 

Einige Marinaden für Fleisch und Fisch haben wir auch schon ausprobiert und sind begeistert. Ich kann mir gut vorstellen, dass sie euch auch gefallen. Wir lieben u.a. auch asiatische Aromen beim Grillen.


Asia-Pflaumen Marinade:

Für 6 Personen

Zubereitungszeit 20 Min.

 

Zutaten:

  • 250 g  Pflaumencreme
  • 2 EL  Reisessig
  • 2 EL  Sesamöl
  • 10 cl  Traubenkernöl
  • 2  Limetten (Saft)
  • 2  Knoblauchzehen, zerkleinert
  • 1 EL  Thymianblätter
  • 3  rote Chilis, fein gehackt (klein)
  • 1 TL  schwarze Pfefferkörner  

Zubereitung:

 

  1. Die Pflaumencreme mit Reisessig, Sesamöl, Traubenkernöl gut vermischen.
  2. In den Limettensaft die zerdrückten Knoblauchzehen, die Thymianblätter, die fein gehackten Chilis und die zerkleinerten oder grob gemahlenen schwarzen Pfefferkörnern hinzufügen und gut durchmischen.
  3. Das Fleisch mindestens 2 Stunden lang vor dem Grillen marinieren. Bei Bedarf lässt sich die Marinade 3 Tage im Kühlschrank lagern. 

***

Rosmarin-Aprikosen Marinade:

Für 6 Personen

Zubereitungszeit 20 Min.

 

Zutaten:

 

  • 2  zerkleinerte Knoblauchzehen
  • 3  gehackte Rosmarinzweige 
  • 2 EL  zerquetschte schwarze Pfefferkörner 
  • 6 EL  flüssigen Honig 
  • 2 EL  Sesamöl 
  • 1 EL  Currypulver
  • 70 cl  Aprikosennektar 
  • 20 cl  Olivenöl

 

Zubereitung:

 

  1. Die Knoblauchzehen, den Rosmarin und die zerquetschten oder grob gemahlenen Pfefferkörner in eine Schüssel geben. 
  2. Den Honig hinzufügen und mit dem Sesamöl  und dem Currypulver gut vermischen.
  3. Aprikosennektar und Olivenöl unterrühren.
  4. Passt sehr gut zu Pute und Huhn, die ebenfalls 2 Stunden vor dem Grillen darin mariniert werden. Die Marinade kann ebenfalls 3 Tage im Kühlschrank aufbewahrt werden. 

***

 

Rotwein-Knoblauch-Ingwer Gewürzsauce:

Für 6 Personen

Zubereitungszeit 20 Min.

 

Zutaten:

  • 4  Knoblauchzehen 
  • 3-4 cm  frischen Ingwer
  • 1 EL  Fleur de Sel 
  • 1 EL  Pfefferkörner  
  • 5  Zweige Thymian 
  • 30 cl  Walnussöl 
  • 20 cl  Rotweinessig
  • 1 EL  Honig

 

Zubereitung:

 

  1. Die Knoblauchzehen und Ingwer fein schneiden, Salz und Pfeffer frisch mahlen und dazugeben, mit Walnussöl, dem Rotweinessig und 1 EL Honig vermischen. 
  2. Das Gemisch mit den ganzen Thymianzweigen in eine verschließbare Flasche füllen, gut durchschütteln und 24 Stunden ziehen lassen.
  3. Geeignet zum Würzen von Salaten oder Fleisch und Fisch. 

Guten Appetit!

 

PS:  Pflaumencreme und Honig sind nicht nur wichtig für den Geschmack, sie binden auch die wässrigen mit den öligen Substanzen.

 


Download
Grillzeit - Spareribs mit Asia-Pflaumen
Adobe Acrobat Dokument 3.8 MB

Kommentar schreiben

Kommentare: 0