· 

Flammkuchen mit Ziegenkäse und Rosmarin

sowie etwas Honig


Flammkuchen mit Ziegenkäse und Rosmarin

Für den Flammkuchen kann man entweder den Teig selber machen oder einen fertigen kaufen. Ich hab ihn selbst gemacht nach einem total einfachen Rezept (s.u.).

 

Die Kombination  ist einfach fantastisch. Der Honig ist dabei ein "Must Have", der rundet das Ganze ab. 

 

Für uns ist Flammkuchen typisch herbstlich und dazu gern ein Gläschen Wein. Diesmal haben wir uns für einen leichten Rosé entschieden.


Zutaten:

2 Portionen

  • 250 g Weizenmehl
  • 1/2 TL Salz
  • 2 EL Olivenöl
  • 125 ml Wasser
  • 3 rote Zwiebeln
  • 350 g Ziegenkäserolle
  • 4 Zweige Rosmarin
  • 150 g Crème fraîche
  • 150 g Saure Sahne
  • Salz & Pfeffer aus der Mühle
  • etwas Muskat
  • 4 TL Honig (oder nach Geschmack)
  • 4-5 Zweige Rosmarin

Für den Teig  Mehl, Salz,  Olivenöl und Wasser zu einem glatten Teig verkneten. In Frischhaltefolie wickeln und eine Stunde im Kühlschrank ruhen lassen

 

Ofen rechtzeitig vorheizen - 240° C Ober-Unterhitze oder 220° C Umluft.

  1. Die Zwiebeln schälen und in dünne Ringe schneiden.
  2. Ziegenkäserolle in Scheiben schneiden.  
  3. Rosmarin waschen und die Nadeln abzupfen.  
  4. Den Teig halbieren, zu zwei sehr dünnen Fladen ausrollen und jeweils auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen.
  5. Crème fraîche und die saure Sahne cremig rühren und mit Salz, Pfeffer und etwas Muskat abschmecken.
  6. Die Masse auf die Teigfladen streichen und mit Zwiebelringen, Ziegenkäse und Rosmarin belegen.  

Den Flammkuchen im vorgeheizten Ofen auf der unterste Schiene ca. 12 bis 15 Minuten backen.

 

Vor dem Servieren mit dem Honig beträufeln.

 

Guten Appetit! 


Download
Flammkuchen mit Ziegenkäse und Rosmarin.
Adobe Acrobat Dokument 343.4 KB

Kommentar schreiben

Kommentare: 0