Wie taut man Fisch und Meerestiere richtig auf?



So geht es am besten, sagt die "Deutsche See*"

 

Am schonendsten taut man tiefgekühlten Fisch und Meeresfrüchte im Kühlschrank auf. Das dauert zwar etwas länger, ist aber für die Qualität am besten. Dazu Fisch oder Meeresfrüchte mit der Verpackung einfach für ca.12 Stunden in den Kühlschrank legen. Lose Fischfilets, Garnelen sowie Hummer in einen verschlossenen Behälter legen und darauf achten, dass das Tauwasser gut ablaufen kann, beispielsweise durch ein Sieb oder Gitter.

 

Im Kühlschrank

 

Am schonendsten taut man tiefgekühlten Fisch und Meeresfrüchte im Kühlschrank auf. Das dauert zwar etwas länger, ist aber für die Qualität am besten. Dazu Fisch oder Meeresfrüchte mit der Verpackung einfach für ca.12 Stunden in den Kühlschrank legen. Lose Fischfilets, Garnelen sowie Hummer in einen verschlossenen Behälter legen und darauf achten, dass das Tauwasser gut ablaufen kann, beispielsweise durch ein Sieb oder Gitter.

 

Im Wasserbad 

 

Kurzentschlossene können Fisch oder Meeresfrüchte zum Auftauen auch einfach für eine Stunde in ein kaltes Wasserbad geben. Dabei sollten die Produkte ebenfalls in einem verschlossenen Behälter aufbewahrt werden.

 

Zubereiten und Genießen

 

Sind Lachs, Kabeljau, Garnele, Hummer & Co. fertig aufgetaut, einfach unter kaltem Wasser abspülen, mit einem sauberen Küchenpapier abtupfen und nach Belieben zubereiten.


* Den Beitrag habe ich auf der "Deutschen See" gefunden. Dies ist kostenlose Werbung, weil mich die Qualität überzeugt.