Lebensmittel verändern sich durch äußere Einflüsse

Nicht länger wegschauen

 

 

Neben äußeren Einflüssen gibt es auch fahrlässige oder sogar vorsätzliche "Veränderungen" bei Lebensmitteln. Wir können uns alle noch gut an die letzten Lebensmittelskandale erinnern, oder?  Allein seit 2014 hatten wir folgende Verunreinigungen bzw. Skandale:

  • Kunststoffteilchen in Mars, Stickers, Milky Way
  • Salmonellen in Lidl-Pralinen
  • Pestizide auf niedersächsischer Hühnerfarm
  • Glassplitter in Gemüsebrühe von Maggi
  • Schädlicher Pflanzeninhaltsstoff in Alnatura Babybrei
  • Metallteilchen in Haferflocken von Viva Vital
  • Fäkalbakterien in Beamten-Kantinen in Düsseldorf
  • Listerienverseuchte Wurst der Fa. Jørn A. Rullepølser
  • MRSA-Krankenhaus-Keime im Grillfleisch
  • Plasikfremdkörper im Rinderhackfleisch vom Lidl und Aldi-Süd
  • Salmonellen im Reblochon Rohmilchkäse
  • Konventionelles Fleisch unter Neuland-Biosiegel verkauft
  • Wallraff enthüllt mangelnde Lebensmittelsicherheit bei Burger King
  • Pferdefleischskandal in NRW

An dieser Stelle will ich Euch nicht den Appetit verderben. Ich möchte aber dafür werben, dass wir uns bewußter ernähren und nicht unkritisch einkaufen. Lasst uns wieder mehr auf Qualität achten. Lieber weniger aber dafür Qualität einkaufen und essen. Ihr werdet den Unterschied sehen und schmecken. 

 

Ständig aktuelle Lebensmittelwarnungen findet Ihr über den  nebenstehenden Button.