Financiers

Financiers
Financiers

 

 

 

Anmerkung: 

Die Financiers mit vielen Mandeln und brauner Butter schmecken am zweiten Tag noch besser, weil die Röststoffe der gebräunten Butter noch besser zur Wirkung kommen. Auch als Dessert mit Eis oder frischem Obst sehr lecker! Übrigens, in einer Blechdose lassen sie sich mindestens eine Woche aufbewahren.


Zutaten:

100 g       Butter

3               Eiweiß (Größe M)

50 g         Zucker

80 g         gesiebten Puderzucker

100 g       abgezogene, gemahlene Mandeln

30 g         Weizenmehl (405)

 

Außerdem:

2   EL   weiche Butter für die Form

3   EL   Weizenmehl für die Form

 

 

Zubereitung:

Zwei Mini-Muffinformen mit Butter ausstreichen und mit Mehl ausstreuen (Mehl ausklopfen).

Für den Teig die Butter in einem Topf zerlassen und bei mittlerer Hitze so lange erhitzen, bis sie anfängt zu bräunen. (Vorsicht! Sie verbrennt leicht) Die Butter durch ein feines Sieb in eine Schüssel gießen und auf Zimmertemperatur abkühlen lassen. Den Backofen vorheizen, wenn er längere Zeit benötigt.

Eiweiß und Zucker in eine Küchenmaschine geben oder in eine Rührschüssel und mit dem Schneebesen sehr steif schlagen. Puderzucker und Mandeln mischen, unter den Einschnee heben.

Die zerlassene, zimmerwarme Butter auf die Eischneemasse geben und unterziehen.

Den Teig mit einem Esslöffel in die vorbereiteten Mini-Muffinformen verteilen. Die Formen auf dem Rost in den vorgeheizten Backofen schieben.

Ober-/Unterhitze: etwa 200°C (untere Schiene)

Heißluft: etwa 180°

Backzeit: 10-12 Minuten

 

Die Formen auf ein Kuchenrost stellen. Die Financiers etwas abkühlen lassen, dann aus den Formen  lösen. Mandelküchlein auf dem Kuchenrost erkalten lassen.

 

 

Schwierigkeitsgrad:  einfach

Zubereitungszeit:  ca. 30 Min.

Backzeit:  ca. 10-12 Min.

 

Backzeit: 10-12 Min.

 

Für Interessenten hier die Nährwerte:

E: 35g, F: 171g, Kh: 175, kj: 9971, kcal: 2283, BE: 14,5  (natürlich für die gesamte Menge)


Download
Financiers.pdf
Adobe Acrobat Dokument 119.0 KB

Kommentar schreiben

Kommentare: 0