· 

Wirsing-Schnitzel

Wirsing-Schnitzel

 

Eine Lage mehr vom Wirsing und als Beilage in Gemüsebrühe gekochte rote Linsen mit ein paar übrig gebliebenen Wirsingblättern, dann noch scharf gewürzt mit geräuchertem Paprika, Pfeffer & Salz und fertig. 😉😋 

Wie wäre es mal mit einem "Schnitzel" ohne Fleisch? Nur keine Vorurteile, es schmeckt wirklich. Vorausgesetzt, man hat nichts gegen Wirsing einzuwenden. So ein vegetarisches Schnitzel ist ausgesprochen lecker, mit guten Kalorienwerten, falls noch jemand seine Vorsätze für 2017 im Auge hat.😉

 

Außerdem enthält Wirsing wichtige  Vitamine. Er hat genau so viel Vitamin C wie eine Zitrone und wertvolle Folsäure, die zu den B-Vitaminen gehört. 


Zutaten:

für 2 Personen

  • 4                   große Wirsingblätter
  • 200 g            (Doppelrahm-) Frischkäse 
  • 1                   Eigelb
  •                      Meersalz
  • 4 EL              Meerrettich aus dem Glas
  • 100 g           Mehl
  • 3                   Eier
  • 100 g           Semmelbrösel oder Pankomehl
  • 70 g             Butterschmalz
  •  5                  kleine festkochende Kartoffeln z.B. "Rotschalige"              
  •  4                  Cherry-Tomaten, Salz & Pfeffer

Zubereitung:

 

Die äußersten Blätter vom Wirsingkohl entfernen. Dann 4 große Wirsingblätter abschneiden. Jeweils  beidseitig am Strunk entlang durchschneiden, damit 8 gleichmäßig  große Stücke entstehen.  Kurz in kochendem Salzwasser blanchieren, in kaltem Wasser abschrecken und auf Küchenpapier gut trocken tupfen. Der Kohl  muss unbedingt Biss haben!

 

Frischkäse mit Eigelb und Meerrettich vermischen, dann mit Salz abschmecken.

 

Die Wirsingblätter nebeneinander legen. Sechs davon mit der Frischkäsecreme bestreichen, jeweils 3 aufeinander legen und mit den letzten beiden Blättern abdecken. Gut andrücken! Die Schnitzel sollten ungefähr daumendick sein. Nun für gut 10 Minuten in den Kühlschrank stellen.

 

In der Zwischenzeit für die Panade die Teller herrichten. Je einen für Mehl, Eier (leicht aufschlagen) und Semmelbrösel (oder Pankomehl). 

Die Schnitzel zuerst in Mehl, dann in Ei und zum Schluß in den Semmelbröseln/Pankomehl wenden.

 

Butterschmalz erhitzen und die Schnitzel bei mittlerer Hitze von beiden Seiten goldgelb

braten. Aus der Pfanne nehmen und auf Küchenkrepp legen um überschüssiges Fett aufzusaugen.

 

Zwischenzeitlich die Kartoffeln kochen und mit aufgeschnittenen Tomaten und dem Wirsing-Schnitzel anrichten.

 

Dauer der Zubereitung:    ca. 40 Min.

 

Kalorien 1 Portion:  mit Doppelrahm-Frischkäse ca. 826 kcal

Kalorien 1 Portion:  mit Frischkäse (17%) ca. 795 kcal

 

Wer die Kartoffeln (ca. 100g) weglassen will hat 69 kcal weniger!


 

PS: Wenn man nur einige Blätter benötigt, bleibt natürlich viel übrig. Daraus lassen sich  noch weitere Gerichte zaubern. Wirsing hat zartere Blätter als die meisten Kohlsorten und weniger Senföle, daher ist er nicht so bitter, wie z.B. Weißkohl.

Er enthält Nitrat, das sich bei der Verdauung in Nitrit umwandeln kann, was in größeren Mengen schädlich sein kann. Nitrit entsteht auch beim Aufwärmen.

Daher:  Wenn Kohl übrig bleibt, einfrieren, nicht aufwärmen!!


Für diejenigen, die sich für die Nährwerte interessieren:

 

Nährwerttabelle: Wirsing (pro 100 Gramm)

 

Energie

 
kcal
25

Fett

 
gesamt (g)
Spuren

Kohlenhydrate

 
gesamt (g)
2

Mineralstoffe (mg)

 
Natrium (Na)
9
Kalium (K)
235
Calcium (Ca)
65
Magnesium (Mg)
10
Phosphat (P)
55
Eisen (Fe)
0,5
Zink (Zn)
0,2

Vitamine

 
Beta-Carotin (µg)
45
Vitamin E (mg)
2,5
Vitamin B1 (mg)
0,06
Vitamin B2 (mg)
0,06
Vitamin B6 (mg)
0,16
Folsäure (µg)
30
Vitamin C (mg)
50

Download
Wirsing-Schnitzel.pdf
Adobe Acrobat Dokument 155.2 KB

Kommentar schreiben

Kommentare: 0