Nüsse

Nüsse

Nüsse enthalten viele Vitamine. B-Vitamine, Folsäure und Vitamin E. Die B-Vitamine ((B1, B2, B3, B6, Folsäure) sind für die   Energieversorgung des Körper wichtig. Sie spielen eine wichtige Rolle für eine gesunde Haut und gesundes Haar und werden ebenfalls für den Zeltaufbau benötigt. Vitamin E ist ein wichtiges starkes Antioxidant. Antioxidantien braucht der Körper um die schädlichen “freie Radikale” abzuwehren. Sie helfen Gefäßerkrankungen zu vermeiden und wirken positiv dem Alterungsprozess entgegen. 

Mineralien

Magnesium, Phosphor, Eisen und Zink sind ein wichtiger Bestandteil. Magnesium und Phosphor sind Mineralstoffe und werden sowohl für den Knochen- und Zahnaufbau, wie auch für ein funktionierendes Nervensystem und die Muskulatur benötigt. Eisen und Zink sind sogenannte Spurenelemente. Eisen transportiert den Sauerstoff in unserem Körper und ist ansonsten hauptsächlich im Fleisch vorhanden. Nüsse enthalten mit etwa 3 mg/100 Gramm eine ausreichende Menge Eisen.

Zink ist ebenfalls ein wichtiges Antioxidant. Zink ist unverzichtbar für unsere Gesundheit. Es ist an einer Vielzahl von Stoffwechselreaktionen beteiligt und u.a. für das Wachstum, die Haut, die Insulinspeicherung und das Immunsystem wichtig.. Zink ist ein essentielles Spurenelement und daher für unserem Körper unentbehrlich.

 

Nüsse haben etwa 5 Gramm Ballaststoffe je 100 Gramm. Dies entspricht 15% des empfohlenen Tagesbedarfs an Ballaststoffen für Erwachsene. Ballaststoffe machen satt. 

 


Download
von www.walnuss.de
Nährstoffe in Nüssen.pdf
Adobe Acrobat Dokument 53.4 KB

Die Gemeine Hasel (Corylus avellana), wird auch Haselstrauch oder Haselnussstrauch genannt. Sie stammt der Familie der Birkengewächse (Betulaceae). Sie ist ein Strauch und kann rund fünf Meter hoch werden, ist in Europa und Kleinasien heimisch und in Mitteleuropa sehr häufig. Menschen kennen ihre essbaren Früchte, die Haselnüsse, seit Jahrtausenden. 

 

Obwohl Walnüsse und Haselnüsse auch aus heimischem Anbau zur Verfügung stehen, kommen die bei uns angebotenen fast ausschließlich aus der Türkei. Bei abgepackten oder zumindest mit Schale verkauften Nüssen muss das Herkunftsland ausgewiesen sein. Anders, wenn man gemahlene oder bearbeitete Nüsse kauft. Hier muss kein Hinweis auf das Herkunftsland gegeben werden.

 

Walnüsse (Juglans) sind eine Pflanzengattung aus der Familie der Walnussgewächse (Juglandaceae). Es sind vorwiegend Bäume.  In Mitteleuropa ist hauptsächlich die Echte Walnuss (Juglans regia) anzutreffen.

 

Walnüsse kommen sowohl in der Neuen wie der Alten Welt vorkommt. Man findet sie vom Süden Kanadas bis nach Nordargentinien, im Osten Chinas, der Mandschurei, Korea und Japan. Die Echte Walnuss kommt als einzige in Europa vor, man vermutet, dass sie aus dem Balkan und Vorderasien stammt. Vom Kaukasus bis nach West-China ist eher durch die Menschen gelangt.

 

Pekannüsse gehören zur Familie der Walnüsse. Im Geschmack sind sie allerdings süßer und aromatischer. Das wirkt sich natürlich auch auf den Kaloriengehalt der Nuss aus. Mit 100 g hat man schnell ungefähr 700 Kalorien zusammen. Sie gehören damit zu den kalorienreichsten Nüssen überhaupt, daher sollte man nicht zu viel davon essen. 

Eine Handvoll ist ausreichend um die wichtigen ungesättigten Fettsäuren für das Herz-Kreislauf-System zu erhalten. Gleichzeitig sind Pekannüsse reich an Mineralstoffen und Spurenelementen, sie enthalten Kalzium, Magnesium, Kalium, Eisen und Zink. Pekannüsse  wirken sich positiv auf Diabetes und Bluthochdruck aus.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0