· 

Pralinen selbst gemacht

„Ein bissgroßes Geschmackserlebnis“, … „wer sie einmal probiert hat, ist ihnen für alle Zeit verfallen!“ So und ähnlich werben Firmen für „die besten Pralinen der Welt“. Ich bin mir absolut sicher, dass Ihr das auch könnt. Einen Einstieg,  der es Euch leicht macht, findet Ihr hier. Probiert es aus, Ihr könnt „die besten Geschmackserlebnisse“ selbst herstellen. Es ist nicht schwer und total lecker.... oder verschenkt sie zu allen möglichen Gelegenheiten, Ihr könnt damit glänzen! 😊 

 

Espresso Ganache für die weißen Pralinen

Passionsfrucht Ganache für die dunklen Pralinen

 

Zutaten Pralinen:

  • 1 Folie (54 Stück)                  Halbkugeln mit Ornamenten zartbitter
  • 1 Folie (54 Stück()                 Halbkugeln mit Ornamenten weiß

 

Zutaten Espresso Ganache: 

  • 150 g                                  Sahne
  • 50 g                                    Espresso-Kaffeebohnen
  • 200 g                                  dunkle Kuvertüre
  • 2 EL                                    Glukosesirup oder Honig
  • 2 EL                                    Kaffeelikör
  • 100 g                                  weiße Kuvertüre zum Verschließen der Pranlinen

Zutaten Passionsfrucht Ganache:

  • 200 g                                  weiße Kuvertüre
  • 2                                          Passionsfrüchte
  • 100 ml                                Sahne
  • 2 TL                                     Glukosesirup
  • 5 g                                       Butter
  • 0,5 g                                    Safran
  • 100 g                                  dunkle Kuvertüre zum Verschließen der Pralinen

 

Zubereitung Espresso Ganache:

 

Sahne aufkochen, Kaffeebohnen hineingeben und für 2 Min. mitkochen. Anschließend in eine kleine Schüssel geben, abkühlen und etwa einen Tag im Kühlschrank  ziehen lassen.

 

Die Kuvertüre für die Ganache zerkleinern.

Kaffeebohnen abgießen. Sahne mit Glukosesirup aufkochen lassen.

 

Die heiße Sahnemischung über die Kuvertüre gießen und unter ständigem Rühren schmelzen lassen. Den Kaffeelikör hinzugeben und alles gut verrühren. Abkühlen lassen auf etwa 35°C.

 

Ganache in einen Spritzbeutel geben und die Hohlkörper damit bis zur Unterkante der Öffnung füllen. Eine Stunde im Kühlschrank fest werden lassen, oder über Nacht bei 16-18°C stehen lassen.

 

Weiße Kuvertüre (ca. 100 g) auf 20-25°C temperieren. Wie es geht findet Ihr hier oder auch unter Rezepte->Grundlagen-Tipps->Schokolade, auch zum downloaden.

 

Zubereitung Passionsfrucht Ganache:

 

Die weiße Kuvertüre zerkleinern, in eine Schüssel geben.

 

Das Fruchtfleisch der Passionsfrüchte mit einem Löffel auslösen, durch ein Sieb passieren bis die Kerne übrig bleiben.

 

Sahne mit Glukosesirup, Butter, Safran und dem Fruchtmus aufkochen. Die Masse über die Kuvertüre gießen und unter ständigem Rühren schmelzen lassen. Anschließend muss die Creme auf ungefähr 35°C abkühlen.

 

Die Creme in einen Spritzbeutel geben und die Pralinen wie zuvor beschrieben füllen. Ebenfalls entsprechend abkühlen lassen.

 

Die dunkle Kuvertüre temperieren und die Pralinen damit verschließen. Unbedingt gut abkühlen lassen, dann aus der vorsichtig aus der Form lösen.

 

Ich bin mir sicher, dass sie Euch schmecken werden!! 😋


Download
Pralinen m. Espresso & Passionsfrucht-Fü
Adobe Acrobat Dokument 260.7 KB

Kommentar schreiben

Kommentare: 0