· 

Einfaches Schokoladenmousse ohne Ei

Mit nur drei Zutaten...

Einfaches Schokoladenmousse ohne Ei

Dieses Schokoladenmousse habe ich vor Jahren für mich entdeckt. Es stammt aus einem ziemlich zerfledderten, alten Backbuch, in dem das einzige Thema "Schokolade" ist. 

 

Die Mousse wird dort für eine Torte verwendet. Es gibt nur zwei Punkte, auf die man achten muss, das sind die Zutaten und die Zeit. Zeit bedeutet aber nicht, dass die Zubereitung aufwändig ist (s.u.).

 

Mir gefällt dieses Rezept besonders gut, weil ich nicht gern roh belassene Eier verwende. Das hat nur einen einzigen Grund, Ich mag einfach den Geschmack roher Eier nicht.


Zwei wichtige Punkte: 

  1. Es muss unbedingt Kuvertüre sein und keine Schokolade. Kuvertüre hat  mehr Fett, ist deshalb geschmeidiger in der Verarbeitung und bleibt es auch wenn sie kalt wird. Schokolade wird hingegen fest und die Mousse wird ein Pudding.
  2. Nicht zu lange aufschlagen, sonst gerinnt die Sahne.

 

Zutaten:

Für 6 Portionen

  • 3 Becher Schlagsahne à 200 g
  • 150 g Zartbitter-Kuvertüre
  • 3 Beutel Sahnesteif

 

Zubereitung:

  1. Die Sahne aufkochen, vom Herd nehmen und die kleingehackte Kuvertüre darin schmelzen. Gut verrühren.
  2. Die Schokoladensahne abdecken, damit sich keine Haut bildet und abkühlen lassen
  3. Anschließend in den Kühlschrank stellen bis sie gut durchgekühlt ist. Wer es eiliger hat kann sie nach dem Erkalten auch für etwa 40 Minuten in den Gefrierschrank stellen.
  4. Danach die sehr kalte Schokoladensahne cremig rühren. Sahnesteif zugeben und alles sehr steif schlagen. Aufpassen, damit sie nicht gerinnt!
  5. Nach eigenen Ideen anrichten.

Guten Appetit! 😋



Download
Einfaches Schokoladenmousse ohne Ei.pdf
Adobe Acrobat Dokument 478.1 KB