· 

Pfifferling-Risotto mit Garnelen

Pfifferling-Risotto mit Garnelen

 

Die ersten Pfifferlinge in diesem Jahr habe ich auf dem Markt gesehen und sie spontan mitgenommen. Wie immer hatte ich noch kein Rezept im Kopf, das hat sich erst später ergeben.

 

Einen Teil der Pfifferlinge habe ich sehr fein geschnitten und mit in das Risotto gegeben. Die anderen gebraten.

 

GANZ WICHTIG: Pilze nie waschen, sie saugen es auf und der Geschmack geht verloren, außerdem werden sie gummiartig. Pilze nur mit einem Pinsel oder einer Bürste putzen. Gummiartig werden sie auch, wenn sie gleich mit Fett angebraten werden!! Also die gesäuberten Pilze zunächst in eine beschichtete Pfanne geben und salzen und bei starker Hitze schnell braten oder rösten.

 

Anschließend Butter aufschäumen und die Pilze kurz darin schwenken. In anderen Rezepten kann man natürlich die Pilze auch gut zusätzlich mit Speck und Zwiebel etc. aromatisieren. Hier passt es eher weniger!😉

 

Zutaten:

Für 2 Personen

  • 2 EL Olivenöl
  • 1 EL Butter
  • 1 Schalotte, feingeschnitten
  • 250 g Risottoreis - z.B. Arborio
  • 100 ml Weißwein - trocken
  • 1/2 l  Gemüsebrühe 
  •  1 Limette -  Saft 
  •  Salz & Pfeffer aus der Mühle
  • 30 g Butter

                                   

  • 200 g frische Pfifferlinge 
  • Pilzsalz 
  • 2 EL Butter
  • Meersalz & Pfeffer aus der Mühle 

 

  • 6 -10 Garnelen
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 EL Olivenöl

 

Vorbereitung:

Pilze putzen und 1/3 der Pilze sehr fein schneiden, die Schalotten ebenso.

Limette auspressen.

Gemüsebrühe zubereiten.

Garnelen waschen und trocken tupfen.

Knoblauchzehe in Scheiben schneiden.

 

Zubereitung:

Risotto:

 

Ölivenöl und Butter in einem Topf erhitzen. Die fein geschnittene Schalotte zugeben. Glasig anschwitzen. Reis hinzufügen und unter ständigem Rühren ebenfalls glasig werden lassen.  Der Reis darf auf keinen Fall am Boden haften! 

 

Mit Weißwein ablöschen und bei mittlerer Hitze weiterrühren, bis die Flüssigkeit gut aufgesogen ist. 

Die heiße Gemüsebrühe nach und nach dazugeben. Der Reis muss immer gut mit der Brühe bedeckt sein. Rechtzeitig nachgießen. Nach etwa 10 Minuten die fein geschnittenen Pfifferlinge dazugeben.

Zuletzt den Limettensaft dazugeben. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Die Garzeit beträgt etwa 20 Minuten. Rühren nicht vergessen!

Butter einrühren. Abschmecken mit Pfeffer und Salz. 

 

Pfifferlinge:

 

Restliche Pfifferlinge in eine nicht zu kleine, beschichtete Pfanne ohne Fett geben, mit Meersalz aus der Mühle würzen und bei starker Hitze kurz rösten. Pilze aus der Pfanne nehmen und auf einem Teller zwischenlagern.

Butter in der Pfanne aufschäumen, Pilze dazu geben und mit Pilzsalz, Salz und Pfeffer würzen. Pfifferlinge nur kurz in der Butter schwenken, höchstens 2-3 Minuten.

 

Garnelen:

 

Öl und Knoblauch in einer weiteren Pfanne erhitzen, ungeschälte Garnelen dazugeben. Von beiden Seiten - je nach Größe - 2 Minuten braten, sie sollen in der Mitte noch glasig sein.

 

Teller vorwärmen, Risotto, Pfifferlinge und Garnelen darauf anrichten.

 

Guten Appetit!!😉

 

Download
Pfifferling-Risotto mit Garnelen.pdf
Adobe Acrobat Dokument 303.0 KB

Kommentar schreiben

Kommentare: 0